Die Frage aller Fragen: Was anziehen, wenn der Sommer kommt?

9 Feb

Mann oder Frau muss kein Philosoph sein, um sich von Zeit zu Zeit mit grundlegenden Fragen des Daseins zu beschäftigen

Pressemeldung der Firma Berg GmbH & Co. KG


Eine dieser Fragen lautet „Was ziehe ich an?“ Diese umfasst in der Regel zwei Dimensionen der Zeit: Die des Heute – was ziehe ich heute bloß an? Und die des Morgen, mit dem Blick auf die kommende Saison. Und weil dieser Aspekt für uns alle spannender ist, heißt es jetzt: Vorhang auf für die Frühling-/Sommersaison!

Bei diesem Ausblick wird die Schuhmode eine zentrale Rolle spielen. Aber eins nach dem anderen und erstmal den Überblick gewinnen. Drei große Themen werden die Modewelt in Frühjahr und Sommer maßgeblich prägen: „Modern Romantic“, „Garden Delight“ und „Athleisure“.

Drei Trends, drei Styles.

„Modern Romantic“ zeigt sich elegant, aber gleichzeitig auch gelassen. Stilprägend sind hier neutrale Farben, hochwertige Materialien und eine ebensolche Verarbeitung. Ein leichter Hang zum Glamourösen lässt sich nicht leugnen, ohne jedoch zu übertreiben.

Mit deutlich mehr Farbenfreude kommt mit „Garden Delight“ daher, wie schon der Name vermuten lässt. Blumige Muster, kräftige Farben und natürliche Materialien lauten hier die klaren Vorgaben – und machen Lust auf Sommer.

Mehr Lust auf Bewegung? Dann könnte „Athleisure“ die richtige Antwort geben. Funktionskleidung, Jogginghose und sportliche Begleiter machen diese Alltagsmode äußerst bequem und lässig. Modische Zitate aus den 80ern sorgen für Retrocharme – und die Tennissocke feiert ihr Comeback. Und die Schuhe? Natürlich sind Sneaker – ebenfalls im Retrostyle hier erste Wahl. Aber auch Sandaletten oder Pantoletten zeugen von stylischem Verständnis. Extrem leichte, dünne und flexible Sohlen garantieren hier sportlichen Tragekomfort.

Schuhmode, die mitgeht.

Was aber trägt die moderne Romantikerin an den Füßen? Wenn verkürzte Hosen oder elegante Röcke zum Tragen kommen, dürfen maskuline Schuhmodelle wie Loafer, Slipper oder Schnürer für Aufmerksamkeit sorgen. Luxuriös wirkende Sabots, hochwertige Espadrilles oder Ballerinas lösen diese Aufgabe mit sommerlicher Leichtigkeit und traumwandlerischer Romantik.

Und damit noch einmal zurück zur Garten-Freude: Nein, Gärtnerstiefel dürfen es hier nicht sein. Vielmehr zeugen Mules oder Sabots – flach besohlt oder mit Blockabsatz – von modischem Verständnis und Konsequenz im Stil. Perlen, Pailletten und Spitze zieren Espadrilles. Und Sandaletten in Naturleder unterstreichen den natürlichen Anspruch dieses Styles.



Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:
Berg GmbH & Co. KG
Neustraße 58
54290 Trier
Telefon: +49 (651) 998958-0
Telefax: +49 (651) 998958-19
http://www.schuhe-berg.de

Ansprechpartner:
Anne Marie Berg
PR / Marketing
+49 (651) 998958-20



Dateianlagen:


Weiterführende Links

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die Huber Verlag für Neue Medien GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die Huber Verlag für Neue Medien GmbH gestattet.

Comments are closed.